Dietrich Bonhoeffer - Gast auf Erden

Aktuelle Meldung vom: 17.12.2018

Das Musikhörbuch "Dietrich Bonhoeffer - Gast auf Erden" entführt die Zuhörer in die Gedankenwelt Bonhoeffers, und das gleich in zweierlei Hinsicht: einerseits im sprachlichen Sinne durch die Strahlkraft seiner Textaussagen, welche nichts an Aktualität eingebüßt haben (Sprecherin: Danielle Gaubatz), andererseits in musikalischer Form durch die Jazz-Kompositionen des Münchener Saxophonisten Rafael Alcántara.

Dietrich Bonhoeffer reflektiert die Verantwortung des Menschen für den Planeten Erde, er wirft Fragen auf zur menschlichen Handlungsfreiheit und Moral und zur qualitativen Rolle des Individuums als Teil einer Gemeinschaft; nicht zuletzt möchte er zu ein auf Gott ausgerichtetes Leben im Hier und Jetzt auffordern.

Diese Kernaussagen werden vom Rafael Alcántara Jazzquartett aufgegriffen und in modernen Jazzliedern und Instrumentalstücken fortgeführt (Gesang: Maximilian Höcherl).

Im Kontrast dazu stehen seine Gebete und Gedichte, welche Bonhoeffers inneres Ringen mit sich und Gott ausdrücken.

"Wer bin ich" rückt die Suche nach der eigenen Identität in den Vordergrund, das „Gebet“ ist eine intime Zwiesprache mit Gott.

Auch das bekannte Gedicht von "Von guten Mächten" kommt gegen Ende des Hörbuchs in einer modernen Jazz-Version zur Geltung. Bonhoeffer bringt darin den inneren Prozess des Suchens zu einem lebensbejahenden Abschluss, indem er sich und allen Menschen die Zuversicht ausspricht, im Vertrauen auf Gott den Alltag zu leben und zu meistern.

Im CD Booklet sind Photos der Gedenkstätte KZ-Flossenbürg abgebildet. Rafael Alcántara hatte diese mehrfach besucht, um den letzten Aufenthaltsort von Dietrich Bonhoeffer in Bildern zu dokumentieren.
Die CD ist im Alcántara Musikverlag inkl. Hörproben als Digipack und als Download erhältlich: www.amv-shop.de. Weitere Infos über Rafael Alcántara: www.rafaelalcantara.de

 

Rafael Alcántara

 

 

Leben und Werk

Bonhoeffer heute

Forschung

ibg