Dietrich Bonhoeffer und die Harlem Renaissance - Vortrag

Aktuelle Meldung vom: 07.09.2020

Dietrich Bonhoeffer war ab September 1930 für ein knappes Jahr als Student in New York. Neben dem Studium verbrachte er viel Zeit mit seinem afro-amerikanischen Freund Al Fisher in der Abyssinian Baptist Church in Harlem. Schon bald unterrichtete Bonhoeffer in der Sonntagsschule und leitete einen Bibelkreis. 1929 war Harlem besonders hart von der Weltwirtschaftskrise getroffen worden.

Hellmut Schlingensiepen beschreibt in seinem Vortrag, dass Bonhoeffer aber auch einem neuen „Schwarzen Bewusstsein“ in Musik, Malerei und Literatur begegnet ist, dass sich in den 20er Jahren entwickelt hatte: der „Harlem Renaissance“.

Ort:

Melanchthon-Akademie des
Evangelischen Kirchenverbandes Köln
und Region
Kartäuserwall 24b
50678 Köln

Zeit:

Di, 15.09. 19-21h

 

Infos und Anmeldung

 

Leben und Werk

Bonhoeffer heute

Forschung

ibg