Paul von Hase

Person

Zu seinem Onkel Paul von Hase knüpfte Dietrich Bonhoeffer im Zuge des Widerstands gegen Hitler engeren Kontakt. Als Stadtkommandant von Berlin hatte von Hase eine Stellung mit großen Machtbefugnissen und Möglichkeiten inne, die genutzt werden wollten. Es kam jedoch nie dazu, einen entsprechenden Plan umzusetzen. Dafür erwies sich Dietrich Bonhoeffers Verwandtschaft mit von Hase im Gefängnis als nützlich. Die bloße Kenntnis von dieser Verwandtschaft sorgte dafür, dass die Wächter Bonhoeffer milder behandelten. Dieser versuchte außerdem aus dem Gefängnis seinen Onkel zu erreichen und so allgemein für bessere Haftbedingungen zu sorgen.

Quelle:

Renate Bethge: Dietrich Bonhoeffer. Eine Skizze seines Lebens © 2004, Gütersloher Verlagshaus GmbH, Gütersloh

HASE, PAUL VON (1985-1944): wurde am 24.07.1985 in Hannover als Sohn von Clara und Karl Alfred von Hase geboren; war während der NS-Zeit Generalleutnant und Stadtkommandant von Berlin und als solcher in die Pläne des Widerstands verwickelt; starb am 08.08.1944.

Vita aus:

Kalliope. Verbundkatalog Nachlässe und Autographen.

Leben und Werk

Bonhoeffer heute

Forschung

ibg