Paula Bonhoeffer

Paula von Hase

Quelle:

Bildbiografie Dietrich Bonhoeffer. Bilder aus seinem Leben, herausgegeben von Eberhard Bethge, Renate Bethge und Christian Gremmels, © Gütersloher Verlagshaus GmbH, Gütersloh 2005

Paula Bonhoeffer war Dietrich Bonhoeffers Mutter und anstatt die Erziehung einer Angestellten zu überlassen und ihre Kinder zur Schule zu schicken, hat sie sich um möglichst viel selbst gekümmert. Dazu gehörte, dass sie ihren Kindern selbst den in der Grundschule behandelten Unterrichtsstoff beigebracht hat und sich zumindest den Religionsunterricht nicht nehmen ließ. So sehr Vater Karl Bonhoeffer beruflich eingespannt gewesen war, so sehr war Paula für Dietrich und seine Geschwister da.

An dieser Haltung, für die Familie dazu sein, hat sich auch in den Jahren danach nichts verändert. Selbstverständlich bekam Dietrich Bonhoeffer wieder ein eigenes Zimmer im Elternhaus, als er sich aufgrund seiner kirchenpolitischen Tätigkeiten häufig in Berlin aufhalten musste. Dort wurde er auch gesund gepflegt, wenn ihn beispielsweise eine Grippe ans Bett fesselte. Auch nach Dietrich Bonhoeffers Verhaftung gab Paula bonhoeffer es nicht auf, ihren Sohn zu unterstützen. Sie zeigte sich – insbesondere in Zusammenarbeit mit Bonhoeffers Verlobter Maria von Wedemeyer, mit der sie sich gut verstand – als besonders spitzfindig bei der Suche nach Möglichkeiten, Kontakt mit Dietrich Bonhoeffer aufzunehmen.

Auch Dietrich Bonhoeffer schrieb seinen Eltern regelmäßig, er hatte im Gefängnis als erstes Erlaubnis bekommen, ihnen Nachricht zukommen zu lassen. Zusätzlich zum Gedanken an die Zensur fällt dabei auf, dass Dietrich Bonhoeffer sich seinen Eltern gegenüber zurückhaltend über die eigenen Empfindungen äußert. Dies hängt jedoch mit seiner Erziehung zusammen und ist kein Zeichen eines schlechten Verhältnisses. Im Gegenteil verspürte Bonhoeffer im Gefängnis ein Gefühl von Heimweh nach seiner Familie, zu der er eine sehr enge Bindung hatte.

Quelle:

Bethge, Eberhard: Dietrich Bonhoeffer. Theologe – Christ – Zeitgenosse. Eine Biographie. Gütersloh9 2005.

BONHOEFFER, PAULA (1876-1951): wurde am 30.12.1876 in Königsberg als Paula von Hase geboren, sie stammte aus einer christlichen Familie, die ihr ermöglicht hatte, das Lehrerinnenexamen für höhere Mädchenschulen abzulegen; heiratete am 05.03.1898 Karl Bonhoeffer, mit dem sie acht Kinder bekam; Paula Bonhoeffer starb am 01.02.1951 in Berlin.

Vita aus:

Renate Bethge: Dietrich Bonhoeffer. Eine Skizze seines Lebens © 2004, Gütersloher Verlagshaus GmbH, Gütersloh | Kalliope. Verbundkatalog Nachlässe und Autographen.

Leben und Werk

Bonhoeffer heute

Forschung

ibg