Karl Barth - Theologisches Vorbild Bonhoeffers

Aktuelle Meldung vom: 17.09.2018

Christiane Tietz

Die erste deutschsprachige Barth-Biographie seit Jahrzehnten legt die ehemalige Vorstandsvorsitzende der ibg, Prof. Dr. Christiane Tietz, vor:

"Für Bonhoeffers theologischen und persönlichen Weg war der Kontakt mit der Theologie Karl Barths sowie das Kennenlernen Barths in Bonn wesentlich.

An wesentlichen Wendepunkten seines Lebens suchte er den Kontakt mit Barth, der ihm ein väterlicher Freund wurde. Noch während der Krieges besuchte er ihn in der Schweiz, um ihn über den Widerstand in Deutschland in Kenntnis zu setzen.

Diese neue Biographie über Karl Barth gibt Einblick in das Leben und Denken dieses für Bonhoeffer wichtigsten theologischen Lehrers."

 

CHRISTIANE TIETZ
KARL BARTH
Ein Leben im Widerspruch
2018 | 464 Seiten mit
30 Abbildungen | Gebunden
€ 29,95[D] | € 30,80[A]
978-3-406-72523-4

 

CHRISTIANE TIETZ
ist Professorin für Systematische Theologie
an der Universität Zürich, im Beirat der
Karl-Barth-Stiftung Basel und in der Jury
des Karl-Barth-Preises.

 

Flyer

Leben und Werk

Bonhoeffer heute

Forschung

ibg