Ausstellung "Dietrich Bonhoeffer"

Aktuelle Meldung vom: 23.01.2020

Copyright: EPV/Susanne Kuhlendahl

Copyright: EPV/Susanne Kuhlendahl

Ausstellung

„Dietrich Bonhoeffer – Leben und Werk“

 

Der evangelische Theologe Dietrich Bonhoeffer (1906-1945) gilt als einer der wichtigsten Vertreter des christlichen Widerstandes im Nationalsozialismus.

Sein Tod im KZ Flossenbürg in Bayern jährt sich am 9. April 2020 zum 75. Mal. Die Ausstellung schildert Leben und Werk des evangelischen Pfarrers.

 

Bonhoeffer studierte Theologie in Tübingen, Bonn und Rom und reiste 1930 nach New York. Nach 1933 wurde er als Mitarbeiter der Bekennenden Kirche zu einem führenden Theologen der kirchlichen Oppositionsbewegung.

Nach dem gescheiterten Attentat auf Adolf Hitler wurde brisantes Material entdeckt. Die SS ermordete ihn am 9. April 1945 im Konzentrationslager Flossenbürg.

 

Die Wanderausstellung des Evangelischen Presseverbands für Bayern e.V. (EPV) besteht aus 16 hochwertigen Alu-Dibond-Tafeln im Format 60 x 80 cm.

Die Tafeln werden mit Schnüren und Hängesystem in einer Transportkiste angeliefert und lassen sich sehr leicht aufhängen. Zum Ausstellungspaket gehören Flyer, Plakate und Pressematerial.

 

www.ausstellung-leihen.de

 

Der Evangelische Presseverband für Bayern e.V. (EPV) ist das zentrale evangelische Medienhaus in Bayern mit Sitz in München und Regionalredaktionen in Augsburg, Bayreuth, Nürnberg, Regensburg und Würzburg.

Zum EPV gehören der Claudius-Buchverlag, das Sonntagsblatt – Evangelische Wochenzeitung für Bayern, der Evangelische Pressedienst (epd), die Evangelische Funk-Agentur (efa), das Evangelische Fernsehen (efs), die Bereiche Vernetzte Kirche, die Abteilung Online / Crossmedia (cme) und die Evangelische Medienagentur (ema).

 

Kontakt:

Evangelischer Presseverband für Bayern e.V.

Abteilung Online / Crossmedia (cme)

Birkerstr. 22, 80636 München

Telefon 089/1 21 72-153

cme|bei|epv.de

www.epv.de

 

 

Leben und Werk

Bonhoeffer heute

Forschung

ibg