Dietrich Bonhoeffer, der Märtyrer

Kaum hat es im Leben Bonhoeffers ein (Schicksals-)Jahr gegeben, in dem sich die politischen und persönlichen Ereignisse derart konzentriert haben wie 1933. In Einzelheiten ist es kaum rekonstruierbar. Zwei wichtige Texte stammen aus dieser Zeit, in denen exemplarisch die Situation in der Wahrnehmung Bonhoeffers erkennbar wird.

Am 30. Januar übernahm Adolf Hitler die Macht und schon zwei Tage danach hatte Bonhoeffer einen schon lang geplanten Rundfunkvortrag zu halten, den er aus aktuellem Anlass mit dem Titel »Der Führer und der Einzelne in der jüngeren Generation« versah.

In diesem Vortrag beschreibt er die tiefen Einschnitte, die der 1. Weltkrieg in der jüngeren Generation hinterlassen hat. Sie bilden den Hintergrund für die Entwicklung einer eigenständigen Führergestalt. Das Führertum, das sich in früheren Zeiten an ein besonderes Amt gebunden wusste (beispielhaft beim Lehrer, Staatsmann und Vater), habe sich gewandelt in die »selbstständige Gestalt« des Führers. »Der Führer ist vom Amt völlig gelöst, er ist wesentlich und nur Führer.« Indem Bonhoeffer gegen Ende des Vortrages ein positives Bild vom Führer entwickelt, entsteht der Kontrast zur Realität des Nationalsozialismus: »[Lässt der Führer] sich von dem Geführten dazu hinreißen, dessen Idol darstellen zu wollen – und der Geführte wird das immer von ihm erhoffen –, dann gleitet das Bild des Führers über in das des Verführers…«

Einführung in die Biografie: Stationen des Widerstandes

    • Das Jahr 1933

    • London
    • Predigerseminar in Finkenwalde und sog. Sammelvikariate
    • Widerstand als »V-Mann der Abwehr«
    • In Haft
    • Den Tod vor Augen

    Didaktische Anmerkungen

    Praxisbaustein Unterrichtsentwurf:
    Das Werden des Märtyrers

    • Das Werden einer Überzeugung - Entwurf: Maria Pelz (redaktionell überarbeitet)
    • Der Weg eines Oppositionellen zum Märtyrer - Entwurf: Josefine Lode (redaktionell überarbeitet)

     

     

    Wir danken herzlich Roland Biewald und Jens Beckmann, die uns Ihr Projekt aus dem „Bonhoeffer Werkbuch“ (erschienen im Gütersloher Verlagshaus, 2007) für diese Seite zur Verfügung gestellt haben.

    Leben und Werk

    Bonhoeffer heute

    Forschung

    ibg