Veranstaltungen

 

Herzliche Einladung zur Jahrestagung 2017

Das Jahr 2017 steht ganz im Zeichen des Reformationsjubiläums. Vor 500 Jahren begann mit Martin Luthers Veröffentlichung von 95 Thesen gegen den Ablass eine kirchliche, gesellschaftliche, kulturelle und politische Erneuerungsbewegung, die die Welt weitreichend verändert hat. Auch die diesjährige Tagung der ibg wird sich mit der Reformation beschäftigen. Angesichts der Tatsache, dass Martin Luther neben Karl Barth der wichtigste Theologe für Dietrich Bonhoeffer war, werden wir danach fragen, welche theologischen Grundgedanken Luthers Bonhoeffer aufgenommen und wie er sie verändert hat. Dabei wird uns auch die Aktualität reformatorischer Einsichten in heutigen Kontexten interessieren. Nicht von ungefähr greift Bonhoeffer in einem Brief aus dem Gefängnis die Einschätzung Kierkegaards auf, „Luther würde heute das Gegenteil von dem sagen …, was er damals gesagt hat“ (DBW 8, 179). 


Wir sind sehr froh, dass es uns gelungen ist, hochrangige Referenten für unsere Tagung zu gewinnen. Wir haben sie gebeten, Bonhoeffers Aufnahme und Veränderung von zentralen Thesen Luthers nachzugehen und sie kritisch zu diskutieren. Der Zürcher Pierre Bühler wird herausarbeiten, wie Luthers Orientierung an Jesus Christus allein („solus Christus“) von Bonhoeffer radikalisiert wird. Der Heidelberger Wilfried Härle wird danach fragen, wie Bonhoeffer Luthers Betonung der Gnade („sola gratia“) aufnimmt. Und der Berliner Wolfgang Huber wird analysieren, mit welchen Formeln Bonhoeffer versucht hat, das zentrale Thema von Luthers Theologie zu bearbeiten. Am Samstagabend wird Ferdinand Schlingensiepen aus biographischer Perspektive dem Verhältnis Bonhoeffers zu Luther nachgehen.


Weil in Eisenach in diesem Jahr unser „Stammquartier“, das Haus Hainstein, wegen des Reformationsjubiläums schon weit im Voraus belegt war, haben wir uns entschlossen, in diesem Jahr in Berlin zu tagen, und zwar ganz zentral im Hotel Dietrich-Bonhoeffer-Haus in Berlin-Mitte. Wir sind sehr dankbar, dass wir die Evangelische Akademie zu Berlin für eine Tagungskooperation gewinnen konnten. Berlin ist die Stadt Bonhoeffers. Deshalb wollen wir am Samstagvormittag einen Ausflug zu zentralen Bonhoeffer-Stätten in Berlin machen. Am Sonntag können wir den Gottesdienst im Berliner Dom feiern, unser Vorstandsmitglied Ralf Wüstenberg wird dort die Predigt halten.


Am Samstagnachmittag werden wir unsere Mitgliederversammlung abhalten und dabei den Bonhoeffer-Forschungspreis 2017 verleihen. Das wie auch das Forschungsforum verspricht spannende Einblicke in neuere wissenschaftliche Erkenntnisse zu Bonhoeffer.


Ich freue mich darauf, Sie in Berlin zu sehen. Seien Sie bis dahin Gott befohlen.


Ihre Christiane Tietz

 

Thema:

Vom Letzten im Vorletzten.

Zentrale Themen reformatorischer Theologie bei Dietrich Bonhoeffer

 

Donnerstag, 7. September


20.00     Eröffnung der Tagung

20.15     Vortrag Prof. Dr. Pierre Bühler, Zürich

Bonhoeffers Radikalisierung des reformatorischen "solus Christus": Chancen und Risiken damals und heute

 

 

Freitag, 8. September


9.30     Vortrag Prof. Dr. Wilfried Härle, Heidelberg

Wie billig ist gratis? Über den Preis der Gnade bei Bonhoeffer und Luther

nachmittags  Forschungsforum mit der Vorstellung und Diskussion neuester Dissertationen und Habilitationen zu Dietrich Bonhoeffer

20.00   Vortrag Prof. Dr. Wolfgang Huber, Berlin

Gehorsam glauben – betend Gerechtes tun. Bonhoeffers Antworten auf Luthers Frage

 


Samstag, 9. September


9.30       Ausflug zu Bonhoeffer-Stätten in Berlin

15.00     Mitgliederversammlung einschließlich Verleihung Bonhoeffer Forschungspreis

20.00     Abendvortrag

 


Sonntag, 10. September


10.00     Gottesdienst im Berliner Dom (Predigt: Prof. Dr. Ralf Wüstenberg, Flensburg)

 

Kostenübersicht

Ibg-Jahrestagung 07.-10. September 2017 (Berlin)

Übernachtung – Beköstigung – Tagungsgebühren

Tagungsanschrift:

Hotel Dietrich Bonhoeffer Haus, Ziegelstr. 30, 10117 Berlin,

Tel.: 030-28467-0,

Fax: 030-28467-145

 

Für die Übernachtung inkl. Frühstück stehen 75 Zimmer zur Verfügung.

28 Einzelzimmer 89,00 € pro Nacht und Person

47 Doppelzimmer 65,00 € pro Nacht und Person

 

Dazu kommen noch die Mahlzeiten

Mittagessen:14,50 € pro Person; Abendessen: 12,50 € pro Person (wird jeweils aktuell bei den Mahlzeiten kassiert) und die Getränke, die von den Teilnehmer(innen)n selbst bezahlt werden. Kaffee und Tee in den Pausen vor- und nachmittags sind im Tagungsbeitrag enthalten.

 

Zusätzlich wird ein Tagungsbeitrag für die Allgemeinkosten erhoben: Für Teilnehmer(innen) aus den alten Bundesländern: 50,00 € aus den neuen Bundesländern: 25,00 €

 

Ermäßigungen: Studenten, Doktoranden, Sozialhilfeempfänger usw. zahlen einen Pauschalsatz für die gesamte Tagung von 100,00 € (Übernachtung inkl. Frühstück und Mahlzeiten) und keinen Tagungsbeitrag (bitte die Tagungsleitung informieren!)

 

Wir erbitten die Anmeldung möglichst umgehend,

spätestens jedoch bis 1. Juli 2017.

Bei Abmeldung/Stornierung (nach dem 27. Juli 2017) muss der Absagende, sofern kein Ersatz gefunden wird, 80 % Ausfallgebühren bezahlen.

 

Anmeldeformular zum Ausdrucken

Anmeldeformular zum Ausfüllen und Versand per Mail

 

 

 

 

 

 

 

Bonhoeffer-Haus Berlin
Bonhoeffer-Haus Berlin
Wolfgang Huber
Wilfried Härle
Wilfried Härle
Pierre Bühler
Pierre Bühler

Leben und Werk

Bonhoeffer heute

Forschung

ibg