Hans von Dohnanyi

Dr. Hans von Dohnanyi. Als Sonderführer Angehöriger des Referats Politische Beratung in der Zentralabteilung der Abwehr.

Quelle:

Bildbiografie Dietrich Bonhoeffer. Bilder aus seinem Leben, herausgegeben von Eberhard Bethge, Renate Bethge und Christian Gremmels, © Gütersloher Verlagshaus GmbH, Gütersloh 2005

DOHNANYI, HANS VON (1902-1945): wurde am 01.01.1902 in Wien geboren; Bruder von Margarete von Dohnanyi; heiratete am 22.02.1925 Christine Bonhoeffer, mit der er drei Kinder hatte; Jurist im deutschen Staatsdienst, der am 25.08.1939 in die Zentralabteilung der Abwehr des Oberkommandos der Wehrmacht einberufen wurde; wurde dort Leiter des Referats für Politik der Dienststelle Hans Osters unter Admiral Canaris; kam so mit dem konspirativen Widerstand gegen Hitler in Kontakt und übernahm selbst eine tragende Rolle; aus diesem Grund wurde er am 05.04.1943 verhaftet und am 09.04.1945 im KZ Sachsenhausen getötet.

Vita aus:

D. Bonhoeffer. Der Weg in den Widerstand von Christian Gremmels und Heinrich W. Grosse ©1996 Gütersloher Verlagshaus, Gütersloh

Paula  Bonhoeffer Grete  Bonhoeffer

Leben und Werk

Bonhoeffer heute

Forschung

ibg