Klaus Bonhoeffer

Klaus (1901–1945)

Quelle:

Bildbiografie Dietrich Bonhoeffer. Bilder aus seinem Leben, herausgegeben von Eberhard Bethge, Renate Bethge und Christian Gremmels, © Gütersloher Verlagshaus GmbH, Gütersloh 2005

Klaus Bonhoeffer war ein älterer Bruder von Dietrich Bonhoeffer und es bestand auch zu ihm ein gutes und enges Verhältnis, wie es in der Familie üblich war. Mitte der 1930er Jahre zogen Klaus Bonhoeffer und seine Familie zudem in ein Haus, das fußläufig nur 10 Minuten vom Elternhaus in der Marienburger Allee entfernt lag. Diese Nähe begünstigte Besuche und Begegnungen. Grade während der Herrschaft der Nationalsozialisten intensivierten Dietrich und Klaus Bonhoeffer ihren Kontakt zueinander, da sie beide dem Widerstand angehörten. Durch Klaus Bonhoeffer knüpfte Dietrich Bonhoeffer dabei Kontakte zu Kreisen, die sich für ihn auf anderem Weg nicht erschlossen hätten, und erfuhr so auch von Überlegungen, die Monarchie in Deutschland wieder einzuführen, sollte ein Putschversuch gelingen.

Als Dietrich Bonhoeffer verhaftet wurde, war Klaus Bonhoeffer noch ein freier Mann, der wie seine übrigen Familienmitglieder versuchte, den Häftlingen das Leben zu erleichtern und die Kommunikation untereinander aufrechtzuerhalten. Doch am 01.10.1944 wurde Klaus Bonhoeffer ebenfalls verhaftet und in Reaktion darauf gab Dietrich Bonhoeffer seinen Fluchtplan aus dem Tegler Gefängnis auf. Er wollte seinem Bruder die Verhöre nicht unnötig schwer machen. Wieder gesehen haben sich Klaus und Dietrich Bonhoeffer nicht mehr.

Quelle:

Renate Bethge: Dietrich Bonhoeffer. Eine Skizze seines Lebens © 2004, Gütersloher Verlagshaus GmbH, Gütersloh

BONHOEFFER, KLAUS (1901-1945): wurde am 05.01.1901 in Breslau geboren; Sohn von Paula und Karl Bonhoeffer; heiratete am 03.09.1930 Emilie Delbrück, mit der er drei Kinder hatte; war Jurist und Syndikus bei der Lufthansa; war in den Widerstand eingebunden und auf Grund dessen am 01.10.1944 verhaftet und wurde am 23.04.1945 in Berlin von der Geheimen Staatspolizei erschossen.

Vita aus:

Kalliope. Verbundkatalog Nachlässe und Autographen.

Leben und Werk

Bonhoeffer heute

Forschung

ibg